Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Monat

April 2011

Ich werde noch Klotzologe!

Schon wieder hat ein Kunstklotz einen Wettbewerb für Kunst im öffentlichen Raum gewonnen — der Engadiner Künstler Not Vital überzeugte in Zürich die Jury der Mobimo AG mit seinem Betonquader „The No Problem Sculpture“. Wenn das so weiter geht mit… Weiterlesen →

Royal Wedding, handgestrickt

Nicht dass ich ein heimlicher Royalist wäre, aber als bekennender Fan handgestrickter und gehäkelter Welten musste ich einfach diese gestrickte Vorschau auf die Hochzeit des Jahres auf meinen Blog stellen: Knit Your Own Royal Wedding! Knit Your Own Royal Wedding… Weiterlesen →

Wien von unten — Auflösung

Hier kommt die Auflösung des Wettbewerbs Wien von unten, bei dem es ausser Ruhm und Ehre nichts zu gewinnen gab. Danke allen, die trotzdem mitgerätselt haben. Hat Spass gemacht. Ansicht 1 Kabinettpassage im Museumsquartier www.kabinettpassage.at Blieb leider ungelöst. Ansicht 2… Weiterlesen →

Haarige Probleme

Meine Haare wachsen überall — nur nicht da, wo sie sollten: aus den Gehörgängen, auf den Ohren, am Hals, aus den Nasenlöchern und trotz Stirnglatze wächst ein vorwitziges Haar sogar auf der Stirn — zwei Finger breit über den Augenbrauen,… Weiterlesen →

The Third Man

Für unseren Wien-Besuch hatten wir uns wenig vorgenommen. Wir wollten uns treiben lassen. Aber etwas stand auf unserer Liste, das wir unbedingt machen wollten: einen thematischen Stadtrundgang auf den Spuren von Orson Welles‘ Kultfilm „The Third Man“. Aber irgendwie hat’s… Weiterlesen →

Expedition in die Agglomeration

Heute haben wir eine Expedition in die Agglomeration unternommen — einen Osterausflug mit allem Drum & Dran: Schönes Panorama, Schlösschen mit einer wechselhaften Geschichte, Bio-Bratwurst in der Gartenbeiz, lauschiges Moos im Wald, blühende Obstbäume. Was will man mehr? Aufgebrochen sind… Weiterlesen →

Die Folgen von Kara Mustafa

Dass die Türken 1683 unter Führung von Grosswesir Kara Mustafa Wien belagerten und nach ihrer Niederlage in der Schlacht am Kahlenberg überstürzt flüchten mussten, hat Folgen bis heute. Quelle: Mitteilungsblatt des Wiener Domerhaltungsvereins Drei Jahre nach der Vertreibung der Türken… Weiterlesen →

Wien von oben

Die WienerInnen nennen das Wahrzeichen ihrer Stadt liebevoll „Steffl“. Von der Türmerstube im 137 m hohen Südturm bietet sich ein grandioser Ausblick auf die Stadt — auch bei Regenwetter. Bei regnerischem Aprilwetter die 343 Stufen zur Türmerstube hinaufzusteigen, ist weniger… Weiterlesen →

Wien von unten — ein Wettbewerb für WienkennerInnen

Wer kennt diese vier Ansichten von Wien mit Blick in die Vertikale? Auf die Idee für dieses kleine Bilderrätsel für WienkennerInnen hat mich Frau Walküre gebracht, die den verregneten Schanigarten problemlos erkannt hat. Zwei der vier Ansichten sind in öffentlichen… Weiterlesen →

Schani, trag den Garten aussi!

Nach vier interessanten und trotz gruseligem Aprilwetter schönen Tagen in Wien ist mein Kopf voll von Erlebnissen und Geschichten. Z.B. weiss ich jetzt was ein Schanigarten ist. Bei Katiza, unserer charmanten Gastgeberin, lag dieser Lokalführer aus dem Falter-Verlag rum —… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑