Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Monat

September 2011

Emmi gut — alles gut?

Am 5. April habe ich über ein drohendes Kulturpolitisches Déja-vu geschrieben — kommt es jetzt zu einem Happy End? Wie das Regionaljournal Zentralschweiz von Radio DRS berichtet, wurde an einem runden Tisch eine Einigung im Streit um das Bauprojekt vom… Weiterlesen →

Kaiserwetter und Nebelsee

Heute sei Kaiserwetter angesagt, sagte mein Vater heute früh. Kaiserwetter? Ein Wort, das wir in der republikanischen Schweiz nicht kennen. Mein Vater aber kennt es wahrscheinlich von meiner Mutter, die grösstenteils in Österreich und Deutschland aufwuchs. Ich konnte mir zwar… Weiterlesen →

Kulturelle Zwischennutzungen als Pioniere der Stadtentwicklung

Kulturelle Zwischennutzungen können durchaus lukrativ sein — sie generieren nicht nur Mieterträge in planungsbedingten Übergangsphasen, sondern machen auch No-Go-Areas wieder salonfähig und werben für Areale, die einer neuen Nutzung zugeführt werden. Im Gegenzug entstehen kulturelle Freiräume, die zu einigermassen günstigen… Weiterlesen →

Kultur als Triebfeder der Stadtentwicklung

Kultur wird gezielt eingesetzt, um die Veränderung einer Stadt oder eines Quartiers voranzutreiben. Das war meine These für eine Führung durch Zürich-West, ein ehemaliges Industriequartier das sich in den letzten Jahren zünftig verändert hat. Die Führung, die ich Ende Juli… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑