Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Kategorie

Kunst im öffentl. Raum

Kommerz vs. Kunst — 1 : 1

Im Februar habe ich mich intensiv mit Felix Kuhns „Klotz“ auf der Luzerner Allmend beschäftigt. Darf Kunst im Weg sein? habe ich mich gefragt. „Sie muss sperrig sein!“, war meine Antwort, denn sie ist Das Salz in der Stadtsuppe. Doch… Weiterlesen →

Urban knitting — Kunst, Werbung oder Unfug?

Urban knitting hat nun auch die Schweiz erreicht: Unter dem Motto „Wool up the city“ haben rebellische Strickerinnen und Stricker in Zürich, Lugano und Genf den öffentlichen Raum bestrickt. Auf der Facebookseite Urban Knitting CH gibt es Dutzende Fotos von… Weiterlesen →

Zürichs neue Masche

Gestern haben Frau Frogg und ich im Rahmen unserer Ferien im Inland einen Ausflug nach Downtown Switzerland gemacht, um uns die Riesenspinne von Louise Bourgeois, den Chinagarten und die Strickkunst-Ausstellung «Neue Masche – gestrickt, gestickt und anders» im Museum Bellerive… Weiterlesen →

Doppel-Kreiselkunst im Future Valley

Über Kreiselkunst habe ich bisher immer ein bisschen die Nase gerümpft. Seit ich mich eingehender mit dem Thema befasst habe, weiss ich: Es gibt Kreiselkunst und Kreiselkunst — und seit heute auch Doppel-Kreiselkunst. „Tension – Energy“ vom griechischen Kunstprofessor Costas… Weiterlesen →

Ich werde noch Klotzologe!

Schon wieder hat ein Kunstklotz einen Wettbewerb für Kunst im öffentlichen Raum gewonnen — der Engadiner Künstler Not Vital überzeugte in Zürich die Jury der Mobimo AG mit seinem Betonquader „The No Problem Sculpture“. Wenn das so weiter geht mit… Weiterlesen →

Hängende Skulpturen

Fast 50 Holzskulpturen von Alexander Curtius „bevölkern“ zur Zeit die Solothurner Vorstadt — wer Freude an naturnahen Skulpturen hat, sollte einen Rundgang durch die Open-air-Austellung machen. Einen ersten Eindruck vermitteln die Bilder von Heidi Häusermann, die sie an der Vernissage… Weiterlesen →

Ist Stufenzählen Kunst?

Die Stufen einer Treppe zählen ist keine Kunst. Das kann und macht jedes Kind, das zählen kann. Auch die Anzahl Stufen anschreiben kann jeder und jede, wenn er oder sie denn auf diese Idee kommt und sich getraut. Doch ist… Weiterlesen →

Luzerner Streetart von Leas

Wahrscheinlich haben sie alle schon einmal gesehen: die Streetart-Figuren von Leas, die seit 2007 in Luzern anzutreffen sind. Der junge Strassenkünstler will Farbe in den Alltag bringen und wählte den Weg in den öffentlichen Raum, um ein möglichst grosses Publikum… Weiterlesen →

Lucerne en recul: Luzerns Luginbühl

Hätte ich gewusst, dass die Eisenplastik am Gleis 3 vom Bahnhof Luzern von Bernhard Luginbühl stammt, hätte ich vielleicht meinen gestrigen Eintrag anders illustriert. Ich dachte, „Lucerne en recul“ sei ein Werk von Jean Tinguely. Eines besseren belehrt hat mich… Weiterlesen →

Luginbühl zur Klotz-Debatte

Was würde der am Samstag verstorbene Bildhauer Bernhard Luginbühl zur Debatte über den Klotz auf der Allmend sagen? Ein Antwort fand ich in einem Dossier von Schweizer Radio DRS zum „Eisenmann“ Bernhard Luginbühl. In der Radio-Hommage zu seinem 80. Geburtstag… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑