Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Kategorie

Polaroid-Geschichten

Eingeschneit

Wenn’s so schneit und so kalt ist wie jetzt, dann bleibt der Schnee auf unseren grossflächigen Dachfenstern liegen. Anstelle der Aussicht aufs verschneite Mittelland tritt ein weisser Schneedeckel — und man hat das Gefühl, man sei in einer exotischen Schneehöhle.

Blumen für Schwiegermütter

Sechs Stunden im Jahr sieht es bei uns aus wie in einem Blumenladen. An Weihnachten nämlich verschenke ich meiner Fast-Schwiegermutter und der Freundin meines Vaters je einen grossen Blumenstrauss — immer mit grossem Erfolg. Und: Schöne Blumensträusse kaufen macht auch… Weiterlesen →

Querscheinen

Unsere Wohnung ist zwar nicht gerade das Martinsloch, durch das an Martini die Sonne genau auf die Kirche von Elm scheint. Aber wenn im November schon morgens schönes Wetter ist, dann scheint die Sonne durchs Dachfenster (siehe gestriger Beitrag) quer… Weiterlesen →

Goldener Herbst

Vor unserem Dachfenster ist’s Herbst — und ein goldener dazu. Die Blätter färben sich gelb und braun — und ich kann mich gar nicht sattsehen. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit!

Streifenhimmel und erster Schnee

Von unseren Dachfenstern sind immer wieder tolle Abendstimmungen zu sehen, gestern zum Beispiel dieser Streifenhimmel nach einem verregneten Wochenende. Der Temperatursturz brachte auch den ersten Schnee am Pilatus. Zu sehen ist auch das beleuchtete Château Gütsch, das aus seinem Dornröschenschlaf… Weiterlesen →

Tüppig

Vorgestern war es sehr tüppig, dann brachte ein Gewitter die ersehnte Abkühlung — schneller wäre die Gartenbeiz vom Kreuz Solothurn nicht zu räumen gewesen. Auch gestern war es tüppig… Nicht, dass ich tüppiges Wetter besonders gerne habe, aber ich liebe… Weiterlesen →

Polaroid for ever!

„Das Polaroidfoto lebt! Der Wiener Florian Kaps stellt unter dem Namen Impossible neue Filme für alte Sofortbildkameras her. Und er ist überzeugt, dass das Zukunft hat.“, schreibt der Zürcher Tagesanzeiger heute im Lead zu einem ganzseitigen Artikel über die Kamera… Weiterlesen →

Zeichnungen am Abendhimmel

Den Tischgrill hervorgeholt, Olma-Bratwürste gebraten, mit Frau Frogg gespritzten Weisswein getrunken und über Gott und die Welt geredet — und dann diese Zeichnungen am Abendhimmel: Unglaublich, wie lange diese Kondensstreifen heute Abend am Himmel bleiben! Dadurch entstehen Muster von parallelen… Weiterlesen →

Ungetrübte Aussichten

Frau Frogg und ich haben uns aufgerafft und uns zum gemeinsamen Frühlingsputz verabredet. Jetzt sind die Aussichten aus unseren Fenstern wieder ungetrübt. Alle Fenster geputzt, die Matratze gesonnt und den Schanigarten auf Vordermann gebracht — das muss reichen. Wenn man… Weiterlesen →

Haarige Probleme

Meine Haare wachsen überall — nur nicht da, wo sie sollten: aus den Gehörgängen, auf den Ohren, am Hals, aus den Nasenlöchern und trotz Stirnglatze wächst ein vorwitziges Haar sogar auf der Stirn — zwei Finger breit über den Augenbrauen,… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑