Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Kategorie

Reisegeschichten

Küchenwienerisch bis die Hutkrempe glost

„Reisen bildet!“ heisst es — und das gilt insbesondere für die Erweiterung des Wortschatzes auf Reisen ins deutschsprachige Ausland. Schon auf unserem letzten Städteurlaub in Wien vor fünfeinhalb Jahren haben wir uns sprachlich weitergebildet: Seither kennen wir z.B. den Ausdruck… Weiterlesen →

Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten, die mit dem Label World Heritage sind meist eine Reise wert, denn das Auswahlverfahren ist aufwändig und streng. Die vor wenigen Tagen ins Weltkulturerbe aufgenommenen Le-Corbusier-Bauten beispielsweise haben es erst im dritten Anlauf geschafft (von 23 Bauten auf der… Weiterlesen →

Lungolago

Wie letztes Jahr waren wir am „Monte Mercedes“ in den Ferien, am Villenhügel ob Locarno mit traumhafter Aussicht auf den Lago Maggiore, auf die Magadinoebene und das Maggiadelta. Das ist vielleicht ein bisschen langweilig, dafür erholsam. Und: Man kann die… Weiterlesen →

Der Gotthard-Hype

In der Schweiz ist der Gotthard dieses Jahr ein Hype: Im Februar haben wir darüber abgestimmmt, ob wir für den Strassenverkehr eine zweite Röhre wollen. 57% waren leider dafür. Im Juni haben wir den Gotthard-Basistunnel feierlich eröffnet. Das 57 km… Weiterlesen →

Besuch in Kingston

Wer schon fette Reggaebeats in den Ohren hat, liegt falsch. Hier ist nicht von der jamaikanischen Hauptstadt die Rede, sondern von der ehemaligen Hauptstadt des Staats New York. Kingston ist heute eine Kleinstadt, die bezüglich Fläche (22.7 km²) und Einwohner… Weiterlesen →

Come, wait with me

Als Sohn eines Swissairlers habe ich ein ambivalentes Verhältnis zum Fliegen: Ich liebe es, wenn die Piloten den Schubhebel nach vorne schieben und die Triebwerke aufheulen, wenn die Beschleunigung einen in den Sitz drückt, der Flieger über die Startpiste rast… Weiterlesen →

On the road to success

Ein Bild für die Kategorie „Schönste Unglücke“ — und die Beschriftung des Trucks ist so schön, dass man sich unwillkürlich fragt, ob sie nicht ein Fake ist. Das Bild verdanke ich meinem Bruder in den USA, den ich gerade besucht… Weiterlesen →

Berge aufspiessen

Es gibt Leute, die sammeln Länder — Länder, die sie schon bereist haben. Es gibt Leute, die spiessen Berge auf — Berge, die sie schon einmal bestiegen haben. In der Ferienwohnung in Keswick zum Beispiel hängt eine Karte des Lake… Weiterlesen →

Japanisch essen mit Hello Kitty

Eigentlich wollten wir an der EXPO den japanischen Pavillon besuchen, doch 90 Minuten Wartezeit waren uns doch zu lange. Deshalb habe ich Frau Frogg vorgeschlagen, stattdessen Japanisch zu essen, zumal man da nicht anstehen musste. Ganz problemlos war das nicht… Weiterlesen →

Hat’s genug Öpfelringli?

Vom Tessin ist’s nicht so weit an die EXPO in Milano. Wie ein Rentnerehepaar bestellten wir die Tickets beim Carunternehmen und liessen uns hinchauffieren. Auf dem riesigen Gelände mussten wir uns zuerst orientieren, doch schwierig war’s nicht, denn die EXPO… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑