Monat Juli 2011

Türkisch ist schwierig, Deutsch aber auch

Wie ich in einem früheren Beitrag über den Türkisch-Crashkurs schon einmal festgestellt habe, ist Türkisch gar nicht so einfach. Ein Quantum Trost bietet die Tatsache, dass die TürkInnen umgekehrt mit der deutschen Sprache ebenfalls ihre liebe Mühe haben. Das Restaurant… Weiterlesen →

Sommerdrink in Downtown Çıralı

Heute ist es zu heiss, um zu bloggen. Deshalb schicke allen einen virtuellen Sommerdrink aus dem südtürkischen Çıralı. Prost! Çıralı ist ein verschlafener Badeort, etwa 60 Kilometer westlich von Antalya. Ausser einem langen Strand, über 50 kleinen Pensionen und vielen… Weiterlesen →

Mit Garaventa auf den Sitz der Götter

Ein bisschen verrückt war er schon, der Tscheche Jan Jirotka, der sich in Kopf gesetzt hat, gegen alle Widerstände eine Seilbahn auf den Tahtalı (2365 m.ü.M.) zu bauen. Die alten Griechen glaubten, dieser markante Berg im Taurusgebirge sei der Sitz… Weiterlesen →

Bellerophon vs. Chimaira

Eine uralte Geschichte neu erzählt. In den Hauptrollen: der schöne Jüngling Bellerophon, sein fliegendes Pferd Pegasos und das dreigestaltige Ungeheuer Chimaira. In den Nebenrollen: König Proitos von Tyrins, der Lykierkönig Iobates, seine Tochter und Femme fatale Stheneboia sowie der Chefgott… Weiterlesen →

Zürichs neue Masche

Gestern haben Frau Frogg und ich im Rahmen unserer Ferien im Inland einen Ausflug nach Downtown Switzerland gemacht, um uns die Riesenspinne von Louise Bourgeois, den Chinagarten und die Strickkunst-Ausstellung «Neue Masche – gestrickt, gestickt und anders» im Museum Bellerive… Weiterlesen →

Shanshui — Post-Shanshui

Mit der Verhaftung des Ko-Kurators Ai Weiwei machte die Ausstellung «Shanshui – Poesie ohne Worte? Landschaft in der chinesischen Gegenwartskunst» im Kunstmuseum Luzern schon vor ihrer Eröffnung von sich reden (vgl. Eintrag vom 23. Mai). Gestern habe ich mir endlich… Weiterlesen →

Zackenbarsch in drei Phasen

Das Essen in der Türkei sei ähnlich wie das griechische Essen — nur besser. Dieser Aussage kann ich nur zustimmen. Türkisches Essen ist weit mehr als Döner Kebab oder Lahmacun — die Mezeler (Vorspeisen) sind meist so hervorragend, dass man… Weiterlesen →

Antalya ist eine Reise wert

„Antalya ist ohne Zweifel die schönste Stadt der Welt“, soll Kemal Atatürk, Begründer der modernen Türkei, in den 30er Jahren einmal gesagt haben. Das war sicher schon damals ziemlich übertrieben, aber auch heute noch gibt es gute Gründe für eine… Weiterlesen →

Vom eigenen Kondensstreifen überholt

Vor zwei Wochen bin ich mit Frau Frogg in die Ferien verreist — nach Antalya in der Südtürkei. Wir haben viel erlebt, so dass wir in nächster Zeit beide viel Stoff zum Bloggen haben. Mit diesem Vogel sind wir von… Weiterlesen →

Neuere Beiträge »

© 2020 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑