Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Kategorie

Tessin 2015 f.

Von der Mündung bis zur Quelle

Fasziniert vom Blick aufs Maggiadelta wollte Frau Frogg von der Mündung in den Lago Maggiore bis zur Quelle wandern — aus verschiedenen Gründen blieb es bei der ersten Etappe, die uns über Ponte Brolla nach Gordevio führte. Eine emfehlenswerte Wanderung… Weiterlesen →

Share

Flower-Power revisited

Vor drei Jahren gehörten Wahrheitsberg und Blumeninseln zu den Highlights, nicht nur wegen des geschichtsträchtigen Monte Verità, sondern auch wegen der Höhenwanderung nach Ronco, der exotischen Blumen auf den Isole di Brissago sowie der Schifffahrt auf dem Lago Maggiore. Deshalb… Weiterlesen →

Share

Per „Äxgüsi“ auf den Hausberg

Bei unsicherem Wetter wollen wir nur nach San Bernardo hochsteigen. Doch dann werden wir verregnet — und der einfachste Weg wieder runterzukommen ist, von der spektakulären Zwischenstation der Seilbahn auf die Bergstation der Cardada hochzuwandern und mit der Seilbahn nach… Weiterlesen →

Share

Reisender Revoluzzer

An den Gestaden des Lago Maggiore spazieren wir nach Tenero. Unterwegs stossen wir auf die Spuren der Reisläuferei und an einer Hauswand in Locarno auf eine Inschrift, die an den russischen Revolutionär und Anarchisten Bakunin (1814 – 1876) erinnert, der… Weiterlesen →

Share

Der Schrei

Immer wenn Frau Frogg mit mir in die Ferien muss, sinkt ihre Stimmung gegen null. Der Vorferienstress schlägt ihr auf die Ohren — ganz egal, wie stressfrei ich die Ferien organisiert habe. Heuer war sie gestresst, weil sie keinen „Bündelitag“… Weiterlesen →

Share

Blaue Stunde im Tessin

Diese Sommerferien sind wir — wie vor drei Jahren — ins Tessin gefahren. Aber diesmal haben wir uns nicht für den Pool mit grandioser Aussicht entschieden, sondern für eine Ferienwohnung in Orselina. Der Ausblick vom Millionärshügel ob Locarno ist ebenso… Weiterlesen →

Share

Mit Flip-Flops am Hillary Step

Als am Ostermontag kein Wölkchen am Himmel zu sehen war, beschloss ich eine Bergtour auf den Hausberg des Malcantone, den Monte Lema (1621 m.ü.M.) zu machen. Schon am Vorabend hatte ich mich erkundigt, ob die Bahn auf den Lema in… Weiterlesen →

Share

Stechpalmen und Zeitungscollage

Wie in den floralen Ostergrüssen angekündigt, kommt hier der Bericht über die Fortsetzung einer Wanderung über die 7 Hügel des Malcantone, die an Ostern vor drei Jahren verhagelt wurde. Am Karsamstag sind wir von Arosio über Cademario und San Bernardo… Weiterlesen →

Share

Ostergrüsse aus dem Malcantone

Wieder einmal sind wir über Ostern ins Tessin gefahren. Nimmt man den Zug, ist das gar nicht so eine Schnapsidee, denn im Speisewagen ist der Osterstau am Gotthard mehr als erträglich. Und das Malcantone, wo wir schon fast gewohnheitsmässig hinfahren,… Weiterlesen →

Share

© 2019 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑