Demre oder Myra, wie die Stadt früher hiess, ist eine russisch-orthodoxe Kolonie, weil so viele osteuropäische TouristInnen an die Wirkungsstätte von Bischof Nikolaus von Myra pilgern, dass man meinen könnte, man sei nicht mehr in der Türkei.

Türkische Werbung konnten wir wenigstens lesen, wenn auch nicht verstehen — aber keine Ahnung, was auf diesem russischen Touristenbus steht.

Und das alles wegen „Noel Baba“, wie der Weihnachtsmann in der Türkei heisst. Massen von osteuropäischen TouristInnen wallfahren nach Demre, der Wirkungsstätte des heiligen Nikolaus, der hier ab 300 als Bischof wirkte. In Demre/Myra wurde mir mit einem Mal bewusst, dass diese Region einmal zum Kerngebiet des Urchristentums gehörte.


2 x Noel Baba: auf dem Hauptplatz (gemäss www.kemer-tr.info bereits die dritte Statue an dieser Stelle) und beim Eingang der Basilika (Die Zehen dieser Figur sind schon ganz abgegriffen von PilgerInnen, die daran reiben und sich davon Weiss-ich-was versprechen.)

Die Ruine der im 8. Jahrhundert erbauten Basilika, die dem Samichlaus geweiht ist, wurde gemäss Wikipedia 1863 vom russischen Zaren Alexander II. erworben und teilweise wiederhergestellt. Dies geschah allerdings mehr schlecht als recht, wie die Informationstafeln vor der Basilika auf deutsch feststellen, der entsprechende Passus auf englisch ist viel weniger kritisch und die russische Version wahrscheinlich die reinste Lobhudelei.


Trotz Pfusch bei der Wiederinstandstellung ist die Basilika sehenswert und für die OsteuropäerInnen so oder so ein Wallfahrtsort.

Die einen drücken ihre Stirn an die Mauern und murmeln inbrünstig ihre Gebete, andere wiederum singen und beten laut am leeren Steinsarkophag des St. Nikolaus, dessen Gebeine 1087 von italienischen Kaufleuten nach Bari abtransportiert wurden, das seither ebenfalls eine Pilgerstätte des San Nicolao-Kults ist.

Der Taxifahrer, der uns zur anderen Sehenswürdigkeit der Region, den Felsengräbern von Myra, fuhr, wies im Vorbeifahren ganz stolz auf ein weiteres Denkmal und sagte: „Mustafa Kemal Atatürk!“ — wahrscheinlich ist es das einzige Denkmal in Demre, das nicht Noel Baba gewidmet ist.

Share