Kulturflaneur

Seite 2 von 52

Mont Soleil

Bevor es vorgestern im Vallon de Saint-Imier Katzen hagelte, gab sich der Mont Soleil Mühe, seinem Namen alle Ehre zu machen. Das Solarkraftwerk Mont-Soleil war 1992, als es in Betrieb ging, die grösste Photovoltaikanlage in Europa. Überhaupt ist der Mont… Weiterlesen →

Grüsse aus den Franches-Montagnes

Die Franches-Montagnes oder auf Deutsch die Freiberge sind für den Jura untypisch „flach“. Typisch hingegen und geradezu ikonisch für den gesamten Jura sind die Wytweiden der Freiberge mit ihren vereinzelten Tannen oder Tannengruppen. Meine Grüsse aus den Freibergen kommen aber… Weiterlesen →

Grüsse aus dem Clos du Doubs

Clos du Doubs heisst auf Deutsch etwa: Vom Doubs eingeschlossen. Und tatsächlich gibt es in der Schweiz nur wenige Gebiete, die so ab der Welt sind wie dieser 12 km lange und 4 km breite Bergrücken westlich von St-Ursanne, der… Weiterlesen →

Klimaspuren auch im Jura

Nach dem gestrigen Abenteuer mit der Selbstbedienungsfähre haben wir sie heute wieder benutzt, um über den Doubs zu setzen – Erfahrung macht den Fährimann! Unsere heutige Flusswanderung führte 4 km flussaufwärts bis zur Passerelle de la Charbonnière, dann auf unserer… Weiterlesen →

Selbstbedienungsfähre

Nach 12 Tagen Klimawandern von Ilanz bis Wil bin ich gestern mit Frau Frogg in die Ferien gefahren. Unsere erste Ferienwoche verbringen wir am idyllischen Flüsschen Doubs. Heute sind wir zum Einkaufen nach St-Ursanne gewandert. Da der Weg auf der… Weiterlesen →

Klimaspuren #13: Rabenschwarzer Tag fürs Klima

Sonntag, der 13. Juni, ist ein rabenschwarzer Tag fürs Klima, die Umwelt und die Schweiz. Dass die Trinkwasser- und die Pestizidinitiative bachab gehen, war angesichts der massiven Gegenwehr der Bauern- und Agrarlobby zu befürchten. Aber dass wir als reiche Schweiz… Weiterlesen →

Klimaspuren #12: Klimapicknick am Wiler Stadtweier

Eine Halbetappe von Uzwil nach Wil durch eine Landschaft, die weder richtig ländlich, noch richtig städtisch ist, aber auch nicht suburban wirkt: Das war mein Tag #12 von Klimaspuren. Dann bin ich nach Hause gefahren, um für die Ferien im… Weiterlesen →

Klimaspuren #11 im Zeichen des Klimastreiks

Tag #11 von Klimaspuren stand ganz im Zeichen des Klimastreiks: Vor der unendlich langen Wanderung von St. Gallen vorbei an Gossau, Herisau und Flawil nach Uzwil hörten etwas über die Organisation und die Entscheidungsfindung in der Klimastreikbewegung. Nach der unendlich… Weiterlesen →

Klimaspuren #10: Das Klima braucht sozialen Wandel

Am zehnten Tag sollst du ruhen! Nein, im Ernst: Der Ruhetag von Klimaspuren war überfällig – den ganzen Tag wandern, reden, zuhören, diskutieren ist zwar schön, aber ganz schön anstrengend. Trotz Ruhetag in St. Gallen gab es auch an Tag… Weiterlesen →

Klimaspuren #9: Zweimal klimaverträgliches Bauen

Hügelig mit viel Höhenmeterdiebstahl: das war Tag #9 von Klimaspuren, der von Trogen durchs Appenzellerland nach St.Gallen führte. Das Klima-Highlight von Tag 9 war die Veranstaltung mit der Firma Senn, die grosse Immobilien entwickelt und baut. Sie setzt sich hohe… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑