In Zürich wird am 13. Februar nicht nur über die Waffenschutzinitiative abgestimmt, sondern auch über ein gigantomanisches Silo, das mit 120 Metern Höhe alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Der Schatten, den dieser Betonkoloss zur besten Badezeit auf die benachbarte Badi wirft, ist denn auch der Stein des Anstosses. Mein Geografie-Kollege und AL-Gemeinderat Richard Wolff kämpft deshalb an vorderster Front gegen diesen Koloss von Swissmill, ein Tochter-Unternehmen von Coop. Seine einleuchtende Argumentation gegen dieses Getreide-Monster sind unter Swissmill – der Wurm im Turm nachzulesen.

In dieser Debatte, die in Zürich hohe Wellen wirft, erhält er Unterstützung von den Polit-Rappern Libero, Kesayer Shar, Faebs, Conflict und SGM, die mit „Sunne“ einen zürichdeutschen Song gegen den geplanten Swiss Mill Tower ins Netz gestellt haben:

Der Wurm ist im Turm – Nein zum Getreide-Monster!

Share