Bavraduoiras

"Sent ist der trockenste Ort im Unterengadin", sagte uns ein Kellner in Avrona. Er muss es wissen, denn er ist in Sent aufgewachsen. Gut möglich, dass deshalb in Sent die öffentlichen Brunnen so wichtig wichtig waren, dass sich das ganze Dorf rund um die Brunnen organisierte. Noch heute gibt es in Sent keine Strassennamen. Um... Weiterlesen →

Hang zum Morbiden

Dass die Wienerinnen und Wiener einen Hang zum Morbiden haben, ist auch hierzulande bekannt. Dass sich das sogar in meinen Träumen niederschlägt, ist bemerkenswert, denn nur ganz selten kann ich mich an einen Traum erinnern. Letzte Woche waren wir in Wien und diese Woche träumte von einem monumentalen Ehrenhof mit Elefanten. Kaum zurück aus Wien... Weiterlesen →

Miss Jemimas Genf

Mit Thomas Cook's erster Gruppenreise in die Schweiz traf Miss Jemima 1863 von Westen her am Genfer Bahnhof Cornavin ein — wir fahren am ersten Tag unserer Konzeptferien über Bern, Lausanne und dem Lac Léman entlang und kommen von Osten her nach Genf. Und schon sind wir auf den Spuren von Miss Jemima. Sie und... Weiterlesen →

Konzeptferien

Schon interessant, da macht man nicht einfach Ferien ins Blaue hinaus, sondern lässt sich für einmal etwas einfallen und legt den Sommerferien ein Konzept zugrunde — und was passiert? Die Medien greifen die Idee auf und füllen damit ihr Sommerloch. Was für Koinzidenz der Berichterstattung! Unsere diesjährigen Ferien standen unter dem Motto: Unterwegs auf Miss... Weiterlesen →

Küchenwienerisch bis die Hutkrempe glost

"Reisen bildet!" heisst es — und das gilt insbesondere für die Erweiterung des Wortschatzes auf Reisen ins deutschsprachige Ausland. Schon auf unserem letzten Städteurlaub in Wien vor fünfeinhalb Jahren haben wir uns sprachlich weitergebildet: Seither kennen wir z.B. den Ausdruck Schanigarten. Diesmal haben wir Küchenwienerisch gelernt, bis die Hutkrempe gloste. Ich bin mir nicht sicher,... Weiterlesen →

Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten, die mit dem Label World Heritage sind meist eine Reise wert, denn das Auswahlverfahren ist aufwändig und streng. Die vor wenigen Tagen ins Weltkulturerbe aufgenommenen Le-Corbusier-Bauten beispielsweise haben es erst im dritten Anlauf geschafft (von 23 Bauten auf der Liste von 2008 wurden 10 gestrichen). 2000 — schon im ersten Anlauf — zum Weltkulturerbe... Weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑