Schlagwort Sprache

Attn: Begünstigter,

Es tut mir leid, wenn ich mich in Ihre Bequemlichkeit hineingewölbt habe, ... Dr. Mrs. Joy Edet (Nigeria)

Sehr geehrte Frau Dr. Edet Diese Hineinwölbung in meine Bequemlichkeit muss Ihnen doch nicht leid tun, freue ich mich doch riesig über die 5.5 Millionen Dollar, die bald einmal auf meinem Ko...

Darf man mit 45 noch dissen?

"Ich gehöre nicht zu jenen, die alles dissen, was populär ist."

CHRISTIAN JUNGEN, Kulturchef bei der NZZ am Sonntag

Es ist ja nicht so, dass ich das Verb dissen nicht kenne, aber es gehört nicht zu mein...

Küchenwienerisch bis die Hutkrempe glost

„Reisen bildet!“ heisst es — und das gilt insbesondere für die Erweiterung des Wortschatzes auf Reisen ins deutschsprachige Ausland. Schon auf unserem letzten Städteurlaub in Wien vor fünfeinhalb Jahren haben wir uns sprachlich weitergebildet: Seither kennen wir z.B. den Ausdruck… Weiterlesen →

Hier spricht man Deutsch

Und ich meine jetzt nicht die „floridaisierte“ Region Locarno, „Gottes Wartezimmer“ der Deutschschweiz, wo sich so viele RentnerInnen niedergelassen haben, dass man mehr Deutsch als Italienisch hört — mit den TouristInnen im Sommer sowieso. Nein, ich meine das einzige deutschsprachige… Weiterlesen →

Verhexte Tastatur

"In der Türkei fehlt plötylich das Tüpfchen auf dem ı." Kulturflaneur

Auch in den Ferien kann ich es nicht gänzlich lassen: Hin und wieder muss ich ins Internetcafé, um meine Emails und die News zu checken, denn ich als Newsjunkie möchte wegen...

Türkisch ist schwierig, Deutsch aber auch

Wie ich in einem früheren Beitrag über den Türkisch-Crashkurs schon einmal festgestellt habe, ist Türkisch gar nicht so einfach. Ein Quantum Trost bietet die Tatsache, dass die TürkInnen umgekehrt mit der deutschen Sprache ebenfalls ihre liebe Mühe haben. Das Restaurant… Weiterlesen →

Schani, trag den Garten aussi!

Nach vier interessanten und trotz gruseligem Aprilwetter schönen Tagen in Wien ist mein Kopf voll von Erlebnissen und Geschichten. Z.B. weiss ich jetzt was ein Schanigarten ist. Bei Katiza, unserer charmanten Gastgeberin, lag dieser Lokalführer aus dem Falter-Verlag rum —… Weiterlesen →

Kontaminierte Sprache

Eines ist jetzt schon klar: Das Wort des Jahres heisst „unkalkulierbares Restrisiko“. Aber wenn die schleichende Reaktorkatastrophe in Japan weiter ihren Gang nimmt, wird auch die radioaktive Verseuchung der Sprache zunehmen. Als in einem Bericht der ARD über die Landtagswahl… Weiterlesen →

Feuerauge

"Welches ist Ihr Feuerauge?" Optiker, Luzern

Das fragte mich der Optiker, als ich ein neues Paar Kontaktlinsen brauchte. Mir war schon klar, dass er nichts 1

Appenzeller Biber und türkischer Pfeffer

Beide heissen gleich, aber was hat der Appenzeller Biber mit dem türkischen Wort für Pfeffer zu tun? Ein Erklärungsversuch. Wer hat’s erfunden? Frau Frogg. Leicht geschockt hat sie sich schon vor längerem in ihrem Blog damit auseinandergesetzt, dass Pfeffer auf… Weiterlesen →

© 2020 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑