Kategorie Gedankensplitter

Eine Leiche auf unserem Balkon

Bevor wir vorgestern zum Muttertagsessen aufbrachen, habe ich auf unserem Balkon eine Leiche gefunden: einen toten Maikäfer. Seit zwölf Jahren ist das der erste Maikäfer, den ich zu Gesicht bekomme. Ich hatte schon vermutet, diese gefrässigen Viecher seien ausgestorben. Das… Weiterlesen →

Köpper was Blochel?

Jetzt ist es also raus. Roger Köppel, Chefredaktor der Weltwoche, kandidiert im Kanton Zürich für den Nationalrat — bei seinem Bekanntheitsgrad ist er schon fast gewählt. Und: Köppel ist — was man schon immer vermutet hatte — Parteigänger der SVP…. Weiterlesen →

Allah ist gross genug

Bin ich Charlie? fragt sich Frau Frogg in ihrem Blogbeitrag zum schrecklichen Attentat in Paris. Wenn zwölf Leben einfach so mir nicht, dir nichts ausgelöscht werden wegen ein paar Mohammed-Karikaturen, bin ich zunächst einmal Charlie. Aber dann stelle ich mir… Weiterlesen →

Nichtssagender geht’s nicht

"Things are more like they are now than they have ever been before." Anonymer Inseratetexter

Dieses lustige Zitat sei von Roosevelt, meinte Frau Froggs Satellitenbauerfreund, der übers Wochenende zu Besuch war und es zur allgemeinen Erheiterung auftischte. Wie nichtssagend das ...

§1 Das Volk hat immer Recht

§2 Sollte das Volk einmal nicht Recht haben, tritt automatisch Paragraf 1 in Kraft.

"Das Volk hat immer Recht", sagt die SVP — und die muss es ja wissen, heisst sie doch Schweizerische VOLKspartei. Diese populäre Populistenpartei ist deshalb der Meinung, es brauche in der S...

Das lange Warten auf den Blitz

Vor einer Woche ist der Konzept- und Landart-Künstler Walter de Maria 77-jährig gestorben. Mit seinem Lightning Field in der Wüste von New Mexico machte er weltweit Furore. Das 1977 entstandene Land-Art-Werk besteht aus 400 Stahlpfählen, die in einem 1 Meile… Weiterlesen →

Schöner schlafen

Der Dauerregen schlägt mir aufs Gemüt — der Frühling ging den Bach runter und der heutige Sommerbeginn bedeutet nur, dass der Regen wärmer wird. Gegen diese wettermässige Tristesse hilft nur eines: eine Veränderung in der Wohnung. Seit einer Woche schlafe… Weiterlesen →

Eine Beiz ist…

"Gehen wir ein Haus weiter?" fragt der Saufkumpan

...ein gutschweizerischer Ausdruck für Gasthaus oder Wirtshaus, der manchmal einen abwertenden Beigeschmack hat, manchmal aber auch die Verbundenheit mit einem Lokal zum Ausdruck bringt. Di...

Meh Dräck i de Tiwi-Wärbig

"Bäng! Und de Schmutz isch wägg!" Cillit Bang-Werbespot

Man verzeihe mir das Schweizerdeutsch im Titel, aber in diesem Beitrag geht's um korrektes Schweizerdeutsch in der TV-Werbung, um Schmutz und Dräck. Viele Dialekt-Spots sind sprachlich ...

Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert

Am Jahresende ist Zeit der Bilanzen und der guten Vorsätze. Man stellt sich vor, was man im kommenden Jahr alles besser machen will. Eigentlich sollte man sich die guten Vorsätze aufschreiben, damit man sie Ende Jahr in der persönlichen Bilanz… Weiterlesen →

© 2021 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑