Kulturflaneur

Spitzfindige Betrachtungen

Kategorie

Food & Beverage

Glückliche Bratwürste

Als ich mir vorstellte, wie diese Bio-Bratwürste glücklich auf der Weide herumgehüpft sind, habe ich herzlich gelacht. Nein, diese Würste haben nie in Auslaufhaltung geweidet — dieses Privileg haben nur die Kälber genossen, die verwurstet wurden. Ich habe mich dann… Weiterlesen →

Krabbelfood #14

Mit der Meldung, dass Grillen, Heuschrecken und Mehlwürmer ab Mai als Lebensmittel verkauft werden dürfen, schreckten im letzten Herbst die Schweizer Medien die Fans einheimischer Küche auf. Coop lanciert den Insekten-Burger, titelte der Tages-Anzeiger am 16.12.2016. Bei dieser Vorstellung von… Weiterlesen →

Küchenwienerisch bis die Hutkrempe glost

„Reisen bildet!“ heisst es — und das gilt insbesondere für die Erweiterung des Wortschatzes auf Reisen ins deutschsprachige Ausland. Schon auf unserem letzten Städteurlaub in Wien vor fünfeinhalb Jahren haben wir uns sprachlich weitergebildet: Seither kennen wir z.B. den Ausdruck… Weiterlesen →

Japanisch essen mit Hello Kitty

Eigentlich wollten wir an der EXPO den japanischen Pavillon besuchen, doch 90 Minuten Wartezeit waren uns doch zu lange. Deshalb habe ich Frau Frogg vorgeschlagen, stattdessen Japanisch zu essen, zumal man da nicht anstehen musste. Ganz problemlos war das nicht… Weiterlesen →

Pingpongball mit Sollbruchstelle

Neulich kam Aqua zu Besuch. Frau Frogg kochte eines ihrer Lieblingsgerichte für Gäste, ein Irish Stew. Dazu passend gab es schon zum Apero ein Guinness. Wir gossen das dunkle Bier, das seit 1759 in Dublin gebraut wird, in die Gläser… Weiterlesen →

Marillenknödel

Sommer ist, wenn’s Marillenknödel gibt. Ob man allerdings einem lausigen Sommer auf die Sprünge helfen kann, indem man diese österreichische Spezialität zubereitet, weiss ich nicht. Dennoch habe ich letzthin das Rezept meiner Mutter hervorgekramt und wenigstens kulinarisch dafür gesorgt, dass… Weiterlesen →

Ausserirdische Rüebli

Am Ostersamstag haben wir wieder einmal Gäste eingeladen und bekocht. Zum maremmanischen Rindsschmorbraten gabs Kartoffeln und Wurzelgemüse vom Blech. Beim Einkauf habe ich bei Coop ein Pack Karotten Triomix erstanden mit zwei orangen Rüebli, drei weissen Rüebli und einem schwarz-violetten… Weiterlesen →

Keine Weihnachtsgans…

Heuer wollen die Festtagsessen kein Ende nehmen, so dass wir nach einem Raclette und Fleisch vom Tischgrill bei meiner Cousine sowie einem Rollschinkli mit Pommes Frites aus dem Ofen bei Frau Froggs Eltern Lust auf ein leichteres Weihnachtsmenu hatten. Voilà:… Weiterlesen →

Mini-Fondue

Ein Rezept oder viel mehr eine Zubereitungsidee von Mitarbeiterinnen im Kreuz Solothurn: Man nehme einen Mini-Caprice, die kleinere Ausgabe des Caprice des Dieux, des europaweit vermarkteten französischen Weichkäses, und lege ihn auf einem ofenfesten Teller in den vorgeheizten Backofen. Man… Weiterlesen →

Mini-Menage

Wer weiss, dass ich mich vor drei Jahren in einem Kommentar auf Frau Froggs Blog als Verfechter von Salatschleudern und als bekennende Besteckladenschwuchtel geoutet habe, verwundert nicht, dass ich ein Fan der Mini-Menagen bin, die im Speisewagen der SBB manchmal… Weiterlesen →

© 2017 Kulturflaneur — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑