Wer hat nicht als Kind sehnsüchtig auf den Moment gewartet, an dem man ein weiteres Türchen öffnen durfte und ein überraschendes Bildchen zum Vorschein kam? Für alle, die keinen märchenhaft anmutenden und reich verzierten Adventskalender kaufen wollen, sich aber gerne an diese glücklichen Kindheitsmomente erinnern, habe ich einen hoffentlich witzigen Online-Adventskalender gestaltet.

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber jedes Türchen gewährt Einblick ins Himmelrich 3, unsere Wohnsiedlung in Luzern. Letztlich haben ihn viele Himmelrich3-BewohnerInnen mitgestaltet und dennoch ist er — glaube ich — auch für andere überraschend und interessant.

Jedes Türchen gewährt Einblick ins Himmelrich 3. Zum Starten des Online-Kalenders aufs Bild klicken!

Was haben Ostern und Adventszeit gemeinsam? Die Sucherei. Gesucht sind Osternester an Ostern, in der Vorweihnachtszeit sind es Türchen im Adventskalender. Das gilt auch für meinen elektronischen Online-Kalender und ganz besonders für den Adventskalender in den Fenstern des Himmelrich-Dreiecks. Mitbewohnerin Samantha hat vor einem Monat im Intranet dazu aufgerufen, ein oder mehrere Fester in der eigenen Wohnung (Hof- und/oder Strassenseite) in ein Adventskalender-Türchen verwandeln. Und jetzt ist es absehbar, dass nach Anbruch der Dunkelheit Quartierbewohnerinnen, Freunde und Bekannte um unsere dreieckige Wohnsiedlung herumgehen und durch den Innenhof stolpern, in der Hoffnung das aktuelle Adventkalenderfenster zu entdecken.

Mein Fenster habe ich vorbereitet, aber die 1 konnte ich noch nicht entdecken…

⇒ Kultur-Adventskalender 2010 in der Loge Luzern: Online-Dokumentation
⇒ Kultur-Adventskalender 2011 in der Loge Luzern: Online-Dokumentation

Share