Rollrasen war meine erste Assoziation zum Freitagstexter #16 vom 20. April 2018.
Rollrasen (Substantiv, m) = in Streifen geschnittene Soden sortenreinen Rasens, die in aufgerollter Form transportiert und am zuvor präparierten Bestimmungsort zur Schaffung einer Rasenfläche verlegt werden (de.wiktionary.org)

Aber niemand aus dem vierköpfigen Teilnehmerfeld hatte diese Assoziation, die FreitagstexterInnen kamen auf ganze andere Ideen: derChristoph machte aus dem Riesenrad kurzerhand ein Wiesenrad und verpflanzte es an einen bretonischen Fantasieort. Schlabonski liess in seinem Kopfkino Gisbert barfuss zur Arbeit laufen, allerdings ohne Happyend — die Erfüllung von Gisberts Lebenstraum endete wegen einer Treppe im Spital. Dass das Wiesenrad nicht unproblematisch ist, erkannte übrigens Swiss Lupe schon vor neun Jahren, als er in seinem Blog das Wiesenrad für Ultra-Grüne vorstellte und auf die nicht optimalen Sichtverhältnisse und schwierige Steuerung des Wiesenmobils hinwies. Bee dachte schon an Gunnars nächsten Schritt: das Feuerlaufen über glühende Kohlen (im Glühkohlenrad?), während la mamma doppeldeutig anmerkt, dass ein bisschen Gras doch nicht ungesund ist — wie wahr! Mit ein bisschen Gras geht’s rund… …und da sah derChristoph den reinkarnierten Otmar im Hamsterrad.

Die Jury hatte es wieder einmal nicht einfach, sind doch alle fünf eingegangenen Vorschläge irgendwie reizvoll. Lachen musste ich wegen des Wiesenrads, aber noch mehr überzeugt hat mich derChristoph mit seinem zweiten Vorschlag: Für mich bringt Otmars Reinkarnation im Hamsterrad den leicht esoterischen Touch und die Absurdität des Wiesenrads im urbanen Umfeld am besten zum Ausdruck. Deshalb gewinnt derChristoph den Freitagstexterpokal, der fast so schnell wie ein Boomerang zurückkommt. Herzlichen Glückwunsch!

Otmar glaubt an die Wiedergeburt. Angeblich war er im vorigen Leben ein Hamster.

Und hier geht’s zum nächsten Freitagstexter:

Die ewige Bestenliste auf Twitter: twitter.com/Freitagstexter

Share